10 Years of Making Apps

Was Apple vergessen hat

Bei allem Gerede über das neue iPad. Das gar nicht so neu ist. Manchmal zu warm und auf jeden Fall zu schwer. Es gibt da etwas viel Wichtigeres zu lösen.

Das Problem mit den Bildern. Den Bildern im Web.

Während man die im Hintergrund ja noch mittels CSS für Retina Displays angepasst bekommt:

@media only screen and (-webkit-min-device-pixel-ratio: 2) {
background: transparent url(path_to/2x.png);
}

so ist das mit den ‘normalen’ ein (aus meiner Sicht) gewaltiges.

Aus weiser Voraussicht und in der Hoffnung auf ein Retina Display für meinen nächsten Mac – da hatte ich schon beim letzten Redesign auf eine Schrift gesetzt, die auf normalen Displays noch zu ertragen ist und auf einem Retina Display richtig gut funktioniert.

Nur das mit den Bilder ist doof. So richtig doof. Und man kann auf einem ganz normalen Blog mal nicht so nebenbei sämtliche Tricks auffahren, die Apple zum Beispiel auf seiner iPad Seite anbietet.

Und es ist ja auch nicht damit getan, einfach doppelt so große Bilder hochzuladen. Die wenigsten werden mal nebenbei ihre Datenpläne verdoppeln und wir gehen ja eh schon alle viel zu oft, viel zu verschwenderisch beim Gestalten unserer Seiten mit den Ressourcen um.

Was wir brauchen ist ein neues Bildformat. Ja – ich schreie selber innerlich. Aber die, die wir nutzen, die sind jetzt schon Jahrzehnte alt. In der heutigen Veränderungszeitrechnungsgeschwindigkeit ist des mehr als biblisch. Und mit der Vormachtstellung und Flashtötungsgewalt wäre es ein Leichtes, ein neues Format für WebKit durchzusetzen.

Eines, in dem für die unterschiedlichsten Auflösung die Ressourcen vorhanden sind – aber nur die jeweilig benötigten vom Server angefordert werden. Eine Art Web-RAW, denn dann könnte man die CSS Filter auch verlustfrei weiter ausbauen und anwenden.

Demnächst gibt es eh nur noch Retina Display bestückte Tablets und wenn Apple dann das erste MacBook mit ohne sichtbaren Pixeln vorstellt, dauert es auch nur ein paar Monate, bis Dell, Acer und Co nachgezogen haben.

Ich beantrage hiermit ein neues Web-RAW Bildformat für das Internet und es darf auch gerne nach mir benannt werden …






Zwischenrufe

  1. el-flojo

    Ich bin ein bisschen irritiert, dass du es nicht nach Ollerum benennen willst. Was ist da los? ;)



  2. Michael

    Er wollte nicht.

    Ihm wäre lieber, man würde ein auf dem Keyboard-liegen Position nach ihm benennen. Oder eine Fischsorte. Oder die Art, wie man kleine weiße Plastikmäuse innerhalb von 3 Sekunden kunstvoll kaputtiert …




Du verspürst den Drang zum Zwischenrufen? Dann gib dich ihm hin!