10 Years of Making Apps

Heute beim türkischen Barbier

Heute beim türkischen Barbier sind vier gestände Kerle nicht zum Schneiden und Rasieren gekommen – oder nur sporadisch – weil sie einer türkischen Herzschmerz-Seifenoper folgen und sich permanent darüber austauschen mussten.

Es war großartig.

OK, ich hatte schon bessere Haarschnitte – aber selten so ein Kino.

Und nein, fragt mich nicht, sie haben es mir erzählt, ich konnte es mir nur beim besten Willen nicht merken. Von der Qualität der Akteure und dem grottenschlechten Timing der Dialoge ausgehend, tippe ich mal auf so etwas wie: Verbotene Liebe am Bosphorus …






Zwischenrufe

  1. el-flojo

    Ja, die fahren da voll drauf ab. Aber nicht nur da. Guck mal nach Lateinamerika.

    Ich werd nie vergessen, wie wir 1988 sechs Wochen Familienbesuch in Mexiko verbracht haben. Der Tagesablauf der wirklich kompletten Familie vor Ort wurde an Amor en Silencio ausgerichtet.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Amor_en_silencio

    Beim Finale waren wir dann für ein paar Tage in Acapulco. Die Straßen und Strände waren echt komplett leergefegt. Und alle Touristen wunderten sich, wo die Einheimischen auf einmal waren. Alle vor der Glotze. :D



  2. Zen

    … deshalb geh ich ungerne zu nem deutschen Friseur, der Entertainmentfaktor bei “meinem” Marrokaner ist nicht zu unterschätzen.




Du verspürst den Drang zum Zwischenrufen? Dann gib dich ihm hin!