10 Years of Making Apps

Manchmal kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln!

Da stellen sich doch allen Ernstes jetzt eine Menge Menschen frech dreist hin und fordern, dass wir mal den Datenschutz dem Digitalen Zeitalter anpassen …

Wirklich, Herr Schaar?
Wirklich, Frau Leutheusser-Schnarrenberger?
Wirklich, all ihr anderen Oberdeppen?

Sie buchen also dem Kind auch immer erst einen Schwimmkurs Jahrzehnte, nachdem es jämmerlich im Brunnen ersoffen wurde?

Ja, bei solchen Überschriften/Artikeln/Äußerungen stellt sich bei mir wirklich immer sofort aber ein so was von unbeschwertes Gefühl ein. Das ist das selbe Gefühl, das sich auch bei mir einstellt, wenn ich gar nicht soviel fressen kann, wie ich kotzen muss!






Zwischenrufe

  1. Baum_GE

    Wir, in unserer Bequemlichkeit, sind doch selbst schuld! Endlich sind unsere Daten überall gleich: daheim auf dem Rechner, unterwegs auf dem Telefon (iPhone/Blackberry/…) und dem Notebook bzw. Tablet. … und wer Apple mißtraut(e) nimmt dann halt Dropbox, Google … etc. etc.
    Mensch, davon haben wir geträumt, jahrelang! - nicht mehr alles einzeln übertragen zu müssen! -

    Cloud-Computing scheint mir eine Erfindung der Geheimdienste und anderer professioneller Schnüffler zu sein! Da helfen übrigens Gesezte gar nichts. Die Wolken hängen nämich nicht über dem Einflußbereich unserer Jurisdiktion!
    Ihr Groß-Nerds: gibt es eine wirklich komfortable und bequeme Möglichkeit, die eigenen Daten auf mehreren Geräten synchron zu halten ohne einen dieser “Wolken”-Dienste nutzen zu müssen, - so eine kleine private Wolke, in die niemand ohne meine Erlaubnis fliegen kann?



  2. Michael

    Die Daten wandern doch trotzdem durch die Glasfaserkabel. Wo die liegen ist ja egal. Was du machen kannst, ist dir dein eigenes Intranet ohne Intenrnetanschluss zu klöppen. Nützt dir nur unterwegs nichts :-)



  3. John Smith

    Ja man schämt sich derzeit doch arg und fühlt sich rein gar nicht wohl in seiner Haut. Wenn man versucht wahr zu nehmen was in gewissen Kreisen von sich gegeben wird.

    Ein umfangreicher Norwegisch-Kurs erscheint mit derweil sehr sympatisch und Hoffnung spendend. :-)

    Cheers
    Johnny



  4. Baum_GE

    Muss mir das unterwegs nützen? Am heimischen Rechner sitzt doch niemand, der in meinen Daten rumfummelt; also brauch ich doch erst, wenn ich zurück bin, den Datenabgleich z B. iPhone - iMac oder iPad - iMac - iPhone. Das alles darf doch erst durch das Kabel, wenn ich es von meinem Gerät aus verschicke! - oder schleichen sich die auch in meine Devices, wenn ich telefoniere, Bildchen aufnehme oder schreibe. - Daß Mails gleich Postkarten sind ist mir schon immer bewusst. Da ich (!) nicht wirklich geheimes maile, wofür gibt es denn Kaffeehäuser?*, fummele ich auch nicht mit PGP rum - ist mir wirklich zu fummelig.

    *Sollte ich in meinem Leben statt nach Paris doch mal nach Berlin kommen, erzähl ich Dir im ehmaligen (oder gibts das noch?) Café Kranzler, daß ich 1969 zu den Gründungsmitgliedern des europäischen Armes der Al Khaida gehörte. - ;-)




Du verspürst den Drang zum Zwischenrufen? Dann gib dich ihm hin!