10 Years of Making Apps

Alles aus der Michael Schublade



iPhone 5 nicht mehr abzugeben

LogEngine Image

Es ist mal wieder so weit: Neues Jahr, neue Geräte und die alten fliegen raus. Den Anfang macht mein Klöppel-iPhone 5.

Da ich draußen, in der bösen weiten Welt – also vor der Türe, nur meinen BlackBerry benutze, ist es für ein iPhone 5 in einem sehr guten Zustand. Allerdings bekommt es ja schon vom bloßen Ansehen kleine Kratzer an den Rändern unten. Dies wird also das erste Apple-Teil, dass nicht wie komplett neu beim Käufer ankommen wird.

Oben ist natürlich nichts, der Akku ist einwandfrei, es ist die kleine Version mit 16GB, natürlich ohne SIM-Lock und für magere 299,– kann es euch gehören. Heute hätte ich sogar Zeit, es direkt auf die Post zu bringen. Da könnte es schon morgen bei euch sein.

Und ja, natürlich gibt’s den Karton mit den Dingen dazu …

Update: Nu isses auch schon wech!

Was der Michael so an Weihnachten treibt

LogEngine Image

Jawoll. Er schlägt sich mit schrecklichen Java und X11 Anwendungen (ohne Retina Support) herum, um die Neuauflage des iBooks ‘Buchhaltung für Selbständige’ auch halbwegs benutzbar für Kindle und Co zu machen.

Alle Jahre wieder …

Kurzmitteilung: Ich bin äußerst kompatibel!

Ja, ich weiß. Nicht zu meinem Mitmenschen. Aber zu dem ab sofort installierbaren Mavericks, auch Mac OS 10.9 genannt.

Alle meine Apps, seien sie direkt von mir beziehbar oder über den Mac App Store, sind zu 100 Prozent kompatibel mit der allerneusten Version von Apples Betriebsystem für alle jene, die auch noch etwas Anderes als Tatschen können.

Ihr könnt also aktualisieren, ohne Probleme mit meinen Programmen zu bekommen.

Dies gilt übrigens auch für die meisten anderen Programme. Office, Photoshop und Illustrator funktionieren. Wer auf InDesign oder After Effects angewiesen ist, der wartet besser noch …

Ich bin fett. Ich bin blau. Ich bin mittig.

LogEngine Image

Und ich habe die kaputteste Strickjacke von allen an :–)

Nur sieben Jahre später - oder WriteToGo

LogEngine Image

Unglaublich aber war: Ich bin zum ersten Mal mit Freude dabei ein App für das iPhone (und iPad) zu schreiben.

Denn der einzige Grund, warum ich mich überhaupt erst beim iOS Entwickler Programm angemeldet hatte, war der Wunsch mein (damals noch Schreiben genanntes) Textverarbeitungsprogramm auf das iPhone zu Portieren.

Denn auch wenn viele nicht meiner Meinung sind – für mich ist ein Smartphone immer noch ein Werkzeug und kein Spielzeug. Und auf einem Werkzeug sollte man doch in der Lage sein einen kleinen Brief zu verfassen und auszudrucken, der unterschiedliche Schriften, Farben, Größen und so etwas wie Fettschrift und Kursivschrift beinhalten kann.

Nur ging dies (native) weder mit iOS 1, iOS 2, iOS 3 oder iOS4. Auch in iOS 5 konnte man nicht wirklich von formatiertem Text reden und auch wenn iOS 6 mit verbesserter Unterstützung daher kam – Spaß und Sinn geht anders.

iOS 7 ändert dies. Wichtiger als mädchenbunt und goldenes Äußeres ist für mich die Tatsache, dass man endlich mit formatiertem Text arbeiten und auch RTF Dateien öffnen und schreiben kann.

Natürlich ist das Alles noch in den Kinderschuhen aber ich kann doch tatsächlich endlich mein erstes ‘richtiges’ Textverarbeitungsprogramm für das iPhone (und iPad) schreiben. Dies wird natürlich sogar weniger können als mein allererster Versuch für den Mac – aber man kann endlich Licht am Ende des Tunnels sehen.

Hatte ich erwähnt, dass dies das erste Mal ist, dass es mir richtig Spaß macht ein App für das iPhone zu klöppeln?

Ich gehe fremd!

LogEngine Image

Ich mache heute etwas, was ich noch nie gemacht habe

Ich werde heute kein Apple Event verfolgen, ich werde nicht drüber bloggen und ich werde auch keine Kreditkarte zücken …

Was der Michael nachts so treibt

LogEngine Image

Und ihr so?

Dies könnte dein MacBook Pro sein!

LogEngine Image

Ich trenne mich vom letzten 17 Zoll MacBook Pro mit 2.2GHz i7 mit 8GB RAM, einer schnellen 256 GB SSD, dem High Resolution Display und noch fast einem Jahr Apple Care. Und das wichtigste: Das Book ist in einem absoluten Top Zustand; meint: es ist ohne Abnutzungsspuren. Es wurde nur zum Testen von Apps benutzt und hat nicht mal kleine Spuren auf der QWERTY Tastatur oder dem Trackpad …

Apple MacBook Pro 17″ auf eBay

Aktualisierung: Jetzt kann es nicht mehr deines sein!

Diese Leica kann dir gehören

LogEngine Image

Ich übe mich mal wieder im Trennen. Und dieses Mal fällt es schwer. Konnte ich mich von der X1 noch leichter trennen, so ist dies jetzt dann doch eher der Finanzministerin geschuldet. Ginge es nach mir, dann kann man nicht genug Leicas haben. Und vor allem ist die X2 eine grandios gute Kamera und auch endlich flott genug für die Straße.

Und da ich mit dem Kameras genau so umgehe, wie mit allen anderen Dingen auch – da kann dir eine eigentlich neue Kamera mit noch genügen Garantie und einer Menge umsonst dazu für einen grandioses Preis gehören.

Du musst einfach nur zuschlagen. Da kannst es auch einfach weiter erzählen …

Leica X2 16,2 MP Digitalkamera – Schwarz

Arschloch. Ausgeglichenes. Ich.

LogEngine Image

Ich bin garantiert immer noch ein Arschloch. Wahrscheinlich auch immer noch undankbar. Dafür bin ich jetzt entschleunigt und ausgeglichen und werde wohl zukünftig des öfteren angesprochen und angegrinst. Beim ersten Tanken waren es dann schon gleich zwei.

Ich glaube, ich habe noch nie jemals nicht zuvor einen toten Gegenstand so gemocht …

Die Momente, in denen einem der Job keinen Spaß macht

LogEngine Image

Bin die nächsten Tage mal wieder nicht ansprechbar …

Ich wäre dann 10 Jahre alt!

The Evolution of Write – or 10 Years of Making Apps