Das Weblog der MOApp Programm Manufaktur.
Tiraden, Kommentare, Fünde und Tipps von Michael & Ollerum.

Alles aus folgender Schublade: Software



Steckdose

LogEngine Image

Tja, wenn Apple dir nicht mehr sagen kann, wann es Zeit ist, sich die nächstgelegene Steckdose zu suchen – die MOApp Programm Manufaktur kann es :–)

Einfach ‘Steckdose’ laden und schon sieht du mit einem Blick - auch unter macOS Sierra - (und/oder Klick) in die Menüleiste, wann dir der Saft ausgehen wird …

Steckdose Webseite
Steckdose für macOS laden …



★★★★★

Aktualisierung für Bill 2 erhältlich

LogEngine Image

Es gibt eine neue Version von Bill 2 – der besten Rechnungssoftware mit eigenem Design & Logo.

Ab sofort könnt ihr auch gänzlich ohne Vorlagen bestehende Rechnungen entweder mit allen oder gänzlich ohne Artikel duplizieren. Die Vorlagen sind noch mal verbessert worden und ich habe den Fehler behoben, dass bei einigen bei der Vorlage der Vorlage die Posten im original manchmal gezickt haben.

Und diejenigen, die sich das eigene Design zerschossen haben, bekommen jetzt auch keinen unverständlichen Fehler – sondern einen Hinweis darauf, dass sie mal in Design schauen müssen.

Und dann gab es natürlich noch die üblichen langweiligen Dinge unter der Haube und leider muss ich immer noch darauf hinweisen, dass in 10.12 immer nach gravierende Fehler Seitens Apple bestehen; gerade rund um Alles PDF :–(

Wie immer gibt es die kostenlose Aktualisierung direkt aus dem Programm heraus oder von der Bill Webseite …

Bill Webseite
Bill laden
Bill erwerben



★★★★★

Bill Aktualisierung mit Support für macOS Sierra veröffentlicht

LogEngine Image

Ich habe soeben die neuste Version von Bill – Die beste Rechnungssoftware mit eigenem Design & Logo – mit Unterstützung für macOS Sierra (10.12) veröffentlicht.

Bitte beachtet, das macOS 10.12 immer noch beta und voller Fehler ist; Beschwerden dazu werden also schlicht ignoriert, sollte es unter 10.8 bis 10.11 einwandfrei funktioniert.

Neu hinzugekommen ist auch die ‘falsche’ Möglichkeit den Brutto-Grundpreis eines Postens anzeigen zu lassen. Falsch meint, dass damit ja um Rundungsfehler gebettelt wird, da ihr in Bill ja den Nettopreis eingebt.

Und ja, ich weiß ja, dass manche so ‘schöne runde’ Preise für ihre Kunden haben wollen – drum könnt ihr ja auch extra Tankstellenpreise verwenden :–)

Und ja, ich weiß auch, dass selbst die Deutsche Bahn so Dinge bringt und deren Rechnungen auch so Klopfer mit Rundungsfehlern aufweisen. Die Telekomiker machen es übrigens mittlerweile richtig und die METRO kriegt es auch hin.

Die Steuer wird schließlich nicht auf einzelne Posten berechnet sondern zum Schluss als Ganzes auf alle Posten mit einem bestimmten Steuersatz.

Wie immer kann direkt aus dem Programm heraus aktualisiert werden oder ihr könnt es auch von der Bill Webseite laden und in Ruhe uneingeschränkt und unbefristet testen …

Bill herunterladen
Bill Webseite



★★★★★

windOCD - der MenuAndDockless Nachfolger - ist fertig

windOCD Bildschirmbild Menueleiste

Mit macOS 10.11 führte Apple die ‘System Integrity Protection’ ein und wichtige Tools, wie TotalFinder und mein seit über zehn Jahren unentbehrliches MenuAndDockless hörten auf zu funktionieren. Bei TotalFinder war nicht mehr viel zu machen, bei MAD konnte man sich helfen, in dem man die ‘System Integrity Protection’ abstellte; aber es wurde klar, dass die Tage gezählt waren.

Und dann kam am Montag, was kommen musste. Apple stellt macOS Sierra vor und nichts geht mehr mit SIMBL, MenuAndDockless; egal ob mit oder ohne SIP.

Ich kann auf vieles verzichten. Auf Fleisch, auf Arschlöcher und wenn es sein muss, sogar auf Kaffee. Ich kann aber nicht ohne MenuAndDockless leben.

Ich will das olle Dock und vor allem die olle Menüleiste nicht sehen und noch viel wichtiger, ich will meine Fenster da, wo ich so haben will. Immer, immer, immer. Bei jedem Start und bei Bedarf auf Knopfdruck.

Ich weiß, es gibt viele, die so etwas nicht verstehen, es gibt viele, die sich einreden, Kreativität und gute Arbeit könne man nur im Chaos erledigen.

Ich weiß, dass dem nicht so ist. Wer durchdachte, einfach zu verstehende und zu bedienende Dinge klöppeln will, der muss dies in der passenden Umgebung tun.

Also habe ich am Dienstag morgen alle anderen Arbeiten zur Seite gelegt und etwas gebaut, dass alle Fenster bei Bedarf in ihre Plätze weisen kann.

windOCD Bildschirmbild Tastenkuerzel

Und mit Bedarf meine ich bei dem Programmstart und bei Wunsch auf Knopfdruck.

Da ich kein SIMBL mehr nehmen konnte, um laufende Programme zu kapern – sondern die unsägliche Carbon Accessibility API, funktioniert dies jetzt auch für nicht-Cocoa Programme, wie Photoshop, Firefox und Word – allerdings habe ich keinen Zugriff mehr auf das Dock und die Menüleiste. Zum Glück kann man das ja seit 10.11 systemweit vorgeben; MenuAndDockless ist also zum Teil von Apple gesherlocked worden :–)

windOCD Bildschirmbild Programme

Write Fenster ⅓ nach links und Umsatz bitte immer in die Mitte, egal, wo ich vorher das Fenster hingeschoben hatte.

Und da es jetzt kein ‘Hack’ mehr ist, muss kein Plugin installiert werden, die SIP kann angeschaltet bleiben und es läuft, ohne viel Brot zu essen, schon brav im Hintergrund in der Menüleiste.

Ich kann mich ab sofort also wieder der eigentlichen Arbeit widmen und wer selber lieber in Ordnung, Ruhe und Frieden arbeiten möchte, der kann sich windOCD auf den eigenen Rechner holen …

windOCD laden
windOCD Webseite



★★★★★

windOCD, der MenuAndDockless Nachfolger

windOCD Bildschirmbild Menueleiste

Mit macOS 10.11 führte Apple die ‘System Integrity Protection’ ein und wichtige Tools, wie TotalFinder und mein seit über zehn Jahren unentbehrliches MenuAndDockless hörten auf zu funktionieren. Bei TotalFinder war nicht mehr viel zu machen, bei MAD konnte man sich helfen, in dem man die ‘System Integrity Protection’ abstellte; aber es wurde klar, dass die Tage gezählt waren.

Und dann kam am Montag, was kommen musste. Apple stellt macOS Sierra vor und nichts geht mehr mit SIMBL, MenuAndDockless; egal ob mit oder ohne SIP.

Ich kann auf vieles verzichten. Auf Fleisch, auf Arschlöcher und wenn es sein muss, sogar auf Kaffee. Ich kann aber nicht ohne MenuAndDockless leben.

Ich will das olle Dock und vor allem die olle Menüleiste nicht sehen und noch viel wichtiger, ich will meine Fenster da, wo ich so haben will. Immer, immer, immer. Bei jedem Start und bei Bedarf auf Knopfdruck.

Ich weiß, es gibt viele, die so etwas nicht verstehen, es gibt viele, die sich einreden, Kreativität und gute Arbeit könne man nur im Chaos erledigen.

Ich weiß, dass dem nicht so ist. Wer durchdachte, einfach zu verstehende und zu bedienende Dinge klöppeln will, der muss dies in der passenden Umgebung tun.

Also habe ich am Dienstag morgen alle anderen Arbeiten zur Seite gelegt und etwas gebaut, dass alle Fenster bei Bedarf in ihre Plätze weisen kann.

windOCD Bildschirmbild Tastenkürzel

Und mit Bedarf meine ich bei dem Programmstart und bei Wunsch auf Knopfdruck.

Da ich kein SIMBL mehr nehmen konnte, um laufende Programme zu kapern – sondern die unsägliche Carbon Accessibility API, funktioniert dies jetzt auch für nicht-Cocoa Programme, wie Photoshop, Firefox und Word – allerdings habe ich keinen Zugriff mehr auf das Dock und die Menüleiste. Zum Glück kann man das ja seit 10.11 systemweit vorgeben; MenuAndDockless ist also zum Teil von Apple gesherlocked worden :–)

windOCD Bildschirmbild Programme und Bildschirm Konfiguration

Write Fenster ⅓ nach links und Umsatz bitte immer in die Mitte, egal, wo ich vorher das Fenster hingeschoben hatte.

Und dies funktioniert für alle erdenklichen automatisierten und frei anlegbaren Bildschirm Konfigurationen und Arbeitsumgebungen.

Und da es jetzt kein ‘Hack’ mehr ist, muss kein Plugin installiert werden, die SIP kann angeschaltet bleiben und es läuft, ohne viel Brot zu essen, schon brav im Hintergrund in der Menüleiste.

Ich kann mich ab sofort also wieder der eigentlichen Arbeit widmen und wer selber lieber in Ordnung, Ruhe und Frieden arbeiten möchte, der kann sich windOCD auf den eigenen Rechner holen …

windOCD laden
windOCD Webseite



★★★★★

Aktualisierungen für Write 2 und Clippings erhältlich

LogEngine ImageJa, ich lebe noch und die MOApp Programm Manufaktur gibt es auch noch und auch, wenn ich eigentlich 12/16 Stunden am Tag an Umsatz 2016 sitzt, so habe ich nicht vergessen, dass ich auch noch andere Programme im Angebot habe.

Gestern erst habe ich eine kleine Aktualisierung für Clippings herausgebracht und heute war Write 2 dran.

In Write 2 habe ich den nervigen ‘Kontext Menü’ Fehler behoben, ein paar ‘Oberflächen Zeichnungsfehler’ behoben, es an das kommende 11.4 angepasst und das Sparkle Sicherheitsupdate eingespielt.

Die App Store Version dauert natürlich jetzt noch ein paar Tage, bis Apple sich erbarmt und sie durch die Review winkt …

Write 2 Webseite
Write 2 erwerben
Write herunterladen



★★★★★

Schreiben - oder: So geht Textverarbeitung

LogEngine Image

Damals. ™. Vor einer Ewigkeit. Da öffneten die hässlichen Textverarbeitungsprogramme alle ihre Fenster links an den Bildschirmrand gequetscht und sie wahren grausam zu bedienen.

Naiv, wie ich war (ja, naiv klingt besser als doof) – dachte ich mir, es könne ja nicht so schwer sein und kaufte mir ein Buch. Ich habe es dann direkt wieder zu geklappt ;–)

Den Rest der Geschichte kennen ja ein paar alte Säcke und Sächsinnen unter euch noch.

In einem nostalgischen Anflug habe ich mal eine Neuauflage, wie damals ™ auch nur auf deutsch, meines ersten Programmes geklöppelt.

Schreiben für Mac OS 10.8 und höher laden



★★★★★